Der Garten im Haus

17.—19.
Juli
2015
Silvia Buonvicini
Markus Gadient
Esther Hiepler
Barbara Maria Meyer
Max Philipp Schmid
Christine Zufferey
Vernissage 13. Mai, 18-21 Uhr
Ausstellung 14. Mai - 7. Juni
Öffnungszeiten Do/Fr 17 – 20 Uhr
Sa/So 14 – 18 Uhr
Likörlesung 5. Juni, 18:30 Uhr
In unserer Arbeit beschäftigen wir uns auf unterschiedliche Weise und mit verschiedenen Medien mit der Natur. Unsere Beschäftigung damit hat immer wieder Fragen aufgeworfen und uns angeregt, für diese einen eigenen Kontext zu schaffen. In der Villa Renata kombinieren wir unsere Arbeiten mit vier weiteren künstlerischen Positionen, die sich alle mit dem Thema auseinandersetzen.

Die Villa Renata ist ein stattliches Bürgerhaus in einem grossen Garten aus dem 19. Jahrhundert in Basel. Mit unseren Arbeiten, an den Wänden, am Boden, im Salon, im Keller, in der Küche, von draussen nach drinnen und umgekehrt, möchten wir Antworten auf Fragen zur Darstellung von „Natur“ finden. Wir möchten den Garten förmlich ins Haus holen, die Räume quasi als Beete benutzen, in denen die unterschiedlichen künstlerischen Positionen erblühen können.

Mit den ausgewählten KünstlerInnen möchten wir den Bogen über die verschiedenen Medien spannen. Die Sinne direkt und visuell ansprechende Positionen wechseln sich ab mit hintergründigen, rätselhaften Werken. Es wird mit Malerei, Fotografie, Text, Ton und bewegtem Bild gearbeitet. Narratives steht neben Bildhaftem, Fragen zur Darstellung und Aneignung der Natur werden reflektiert und Wachstum wird zelebriert. Die mit der Natur assoziierte Schönheit und Vielfalt soll dabei immer verbunden bleiben mit der Frage nach der künstlerischen Praxis innerhalb dieses Feldes.