misteln

20. März –
12. April
2021
Clara Saner, Edit Oderbolz, Elisabeth Ritschard, Esther Hunziker, Samuel Herzog, Susan Fankhauser

Das Wort MISTELN evoziert eine ganze Reihe von Dingen: heimische Wurzelparasiten, das Vermischen, Kuhfladen und Dunst. Mixturen, nebelhafte Zustände, parasitäre Strategien und befruchtende Stoffe spielen auch in den Arbeiten von Susan Fankhauser, Samuel Herzog, Esther Hunziker, Edit Oderbolz, Elisabeth Ritschard und Clara Saner immer wieder eine Rolle. Bei der Vorbereitung der Ausstellung haben die Künstlerinnen nach Berührungspunkten zwischen ihren Haltungen, ihren Arbeiten, ihren Geistern gesucht – und sich mit Hilfe eines Spiels mental aneinander gerieben, das die Surrealisten unter dem Namen Cadavre Exquis bekannt gemacht haben. So ist eine Ausstellung entstanden, die sechs künstlerische Planeten und ihre komplexen Anziehungs- und Abstoßungskräfte in einem Gebäude mit einer langen und wechselvollen Geschichte zusammenführt.

Teilnehmende KünstlerInnen